Vereinsausstellung „das Fremde“ 26.11.2016-15.01.2017

eingetragen in: 2016, Rückblick | 0

Vereinsausstellung „das Fremde“

Was ist das Fremde für uns? Ist es ein bloßes Gefühl in einer unbekannten Umgebung mit unbekannten Menschen? Oder manifestiert sich das Fremde in der Konfrontation mit den momentanen Veränderungen in unserer politischen und sozialen Wirklichkeit? Ist es etwas vor dem man Angst haben muss oder eine Chance, etwas Herausforderndes, bei dem die Neugier im Vordergrund steht? Ab wann wird das Fremde zum Bekannten oder gar zum Vertrauten? Ist das Fremde das Unbekannte, was auf uns zukommt oder das Unbekannte in uns selbst? Verändert das Fremde uns nicht schon nur durch seine bloße Anwesenheit?

43 Künstler aus dem Kunstverein „art gluchowe“ setzen sich in einer Vereinsausstellung mit dem Thema „das Fremde“ auseinander und formulieren in verschiedenen künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten (Malerei, Zeichnung, Grafik, Plastik, Skulptur, Fotografie) ihre Sicht auf dieses Thema.

teilnehmende Künstler:
Haustein, Mende, Weisheit, Geist, Streubel, Thau, Müller, Hanns, Elze, Walther, Biedermann, Horn, Ukat, Herrmann, Budzinski, Friedrich, Kühnert, Dr.Ilge, Haubold, Reichold, Naumann, Freyberger, Ohnesorge, Kuk, Lessing, Hüttengrund, Dr.Ueberfeld, Feige, Harbort, Rücker, Mehner, Röhner, Tittmann, Runst, Gentsch-Geist, Weber (Gabriele + Günter), Seifert (Ursula + Susanne), Schönhoff (Peter, Andreas + Ursula), Dahlberg