Johannes Feige (*1931 Crimmitschau, lebt in Glauchau).

Deutscher Maler, Grafiker und Bildhauer. Bis 1945 Tischlerlehre.

Seit 1952 als Gebrauchswerber tätig. Zu seinen Lehrern zählten Carl Michel und Heinz Tetzner.

1957 Anerkennung als Schnitzmeister des „Hauses der erzgebirgischen Volkskunst“ in Schneeberg.

Ab 1959 eigenes Atelier in Glauchau. 1968 Aufnahme in den Verband Bildender Künstler der DDR als Autodidakt.

1977-82 Dozent im Fach Holzschnitt an der Hochschule für Bildende Künste Dresden

1958 Gründer und bis 2013 Leiter des Zeichen- und Malzirkels in Glauchau